News:
+++ NEU: Qualifizierungsoffensive - Digitalisierung im Netzwerk - "Fit for IP" +++
IPv6-Adressen – Zuordnung und Vergabe

Zur Kommunikation in einem IP-Netzwerk sind IP-Adressen für den Absender und den oder die Empfänger unbedingt erforderlich. Die IP-Adressen entsprechen einer Ortsangabe, wo ein bestimmter Kommunikationspartner erreichbar ist. Router (und Layer 3-Switches) analysieren die Adressen und wählen auf Basis der Adressen einen Weg zum Ziel (meist nach dem Hop-by-Hop-Prinzip).

Daher ist es unabdingbar, dass jede Station (oder jede Schnittstelle eines Systems), die an ein IP-Netz angebunden ist, eine eindeutige Adresse erhält.

(mehr …)

Read More

IPv6-Adressen – Schreibweise und Aufbau

Dieser Beitrag beschreibt die Schreibweise und den generellen Aufbau der IPv6-Adressen, wie sie im Internet in Einsatz sind.

Schreibweise von IPv6-Adressen

IP-Adressen bestehen grundsätzlich aus Bits („binary digit“), die die Werte „0“ oder „1“ annehmen können.

IPv6-Adressen bestehen aus 128 Bits. Das sind 2128 Bitkombinationen (oder 3,40282*1038 Adressen).

Für Ihre Vorstellung: damit lassen sich pro Quadratmillimeter der Erdoberfläche 6,67 * 1017 IPv6-Adressen vergeben.

Eine andere Gedankenspielerei: würden pro Mikrosekunde (ein Millionstel einer Sekunde) eine Million IPv6-Adressen vergeben, würde es ca. 20 Jahre dauern, alle Adressen…

Read More

Klicken Sie hier, um Datenauswertungen durch Google Analytics zu unterbinden.